Action, Phantasie und Geborgenheit

Räume: Kinderzimmer

Kinderzimmer ästhetisch und funktional bereichern - so geht’s.

Die wichtigsten Hinweise für Kinderzimmer-Gardinen:

Ein lächelndes Kind greift in eine Gardine und schaut in den Raum

Kinderzimmer-Gardinen sollten kreativ aber vorausschauend geplant werden, um lange zu halten

Für einen erholsamen Schlaf sind verdunkelnde Stoffe unabdingbar

Im Kinderzimmer kommen Alternativen wie Rollos, Plissees oder Jalousien in Betracht

Gardinen vom Raumausstatter erfüllen sämtliche Sicherheitsnormen

Bei Farben, Stilen, Mustern und Motiven müssen gestalterische Kriterien mit praktischen abgewägt werden

Kinderzimmer-Gardinen: Unterstützung für die optimale Entwicklung des Nachwuchses.

Kinderzimmer sind viele Jahre lang bedeutende Konstanten im Leben junger Menschen. Hier wird ausgiebig gespielt, geschlafen, geträumt - und hier gehen Kinder ihre ersten eigenen Schritte in der Welt.

Im besten Fall unterstützen Kinderzimmer die individuelle Entwicklung der Kleinen und lassen viel Spielraum für Kreativität und Phantasie. Außerdem müssen sie behütete Orte der Ruhe sein und einen absolut ungestörten Schlaf ermöglichen. Diese Vielseitigkeit ist auch deshalb wichtig, weil Familien heute auf sehr vielfältige Art und Weise in Wohnungen zusammenleben. Die Patchwork-Familie mit Kleinkindern hat im Kinderzimmer andere Anforderungen als ein Elternpaar mit einem Teenager, der sich einen eigenen, klar abgegrenzten Bereich wünscht. Deshalb sollten auch die Vorhänge und Gardinen im Kinderzimmer mit Rücksicht auf die sich ändernden Anforderungen gestaltet werden.

 

Die wichtigsten Aspekte für Kinderzimmer-Gardinen im Überblick:

Flexibilität

Das Leben von Kindern ist ein konstanter Wandel. Babys werden im Handumdrehen zu Kleinkindern, Schulkindern und schließlich Teenagern. Kinderzimmer-Vorhänge sollten daher vorausschauend geplant werden und mit den Bedürfnissen der Kleinen wachsen.

Kreativität

Kinderzimmer sind Räume für Ideen - kreativ gestaltete Kinderzimmer-Gardinen beflügeln die Phantasie. Nicht ohne Grund gibt es beim Raumausstatter ein großes Angebot an ideenreich gestalteten Stoffen. Mehr Infos zu Stoffen findest du bei den Stoffen auf Gardinen.de.

Mitsprache

Bei der Gestaltung von der Gardinen empfiehlt es sich, die Vorauswahl des Stoffes und die Montageart mit einem Gardinen-Profi zu erledigen und anschließend das Kind in den Entscheidungsprozess einzubinden. Der Wunsch, das eigene Zimmer individuell mitzugestalten, wächst mit zunehmendem Alter.

Verdunkelung

Ob Tag oder Nacht: Für einen erholsamen Schlaf ist Dunkelheit unabdingbar. Vorhänge können wirksam vor Licht schützen und den Beginn der Ruhephase einleiten. Im Kinderzimmer kommen auch Alternativen wie Jalousien, Plissees und Rollos, auch in Kombinationen mit Gardinen, in Betracht.

Sicherheit

Wichtig im Kinderzimmer: Zu weit herunterhängende Bedienketten sollten vermieden und außerhalb der Reichweite von Kindern angebracht werden. Die für Kinderzimmer-Sicherheit geltende EU-Norm wird selbstverständlich vom Raumausstatter erfüllt.

Raumausstatter finden

Nutze die Expertise von Raumausstatter für dein Projekt mit Kinderzimmer-Gardinen und profitiere von professionellen Leistungen in jedem Detail.

Einen Raumausstatter findest du bequem mit der Umkreissuche auf Gardinen.de.

 

Gardinen für Kinderzimmer - mehr zu Stoffen, Farben, Stilen, Mustern und Motiven.

Facettenreiche Möglichkeiten, enorme Vielfalt: Kinderzimmer-Gardinen gibt es beim Profi in den unterschiedlichsten Varianten.

Für Kinderzimmer-Gardinen gilt: Je zielgerichteter sie ausgewählt werden, desto mehr Freude werden du und deine Kinder an ihnen haben. Lass dich vom Angebot deines Gardinen-Profis inspirieren! Im Geschäft kannst du alle Varianten anfassen und dich von den individuellen Eigenschaften überzeugen. Übrigens: Kinderzimmer-Gardinen erhalten in der Welt des Interior Designs von heute immer mehr Aufmerksamkeit. Viele bekannte Designer bieten eigene Kinder-Kollektionen an, die exklusiv beim Raumausstatter zu entdecken sind.

Stoffe

mehr Informationen
Im Kinderzimmer müssen Funktionalität und Ästhetik zusammen gedacht werden.

Ob Synthetikfaser, Naturfaser oder eine Mischung aus beidem: Stoffe für Kinderzimmer-Gardinen müssen gestalterische und praktische Vorzüge vereinen. Ein Profi wird Aspekte wie Blendschutz und Verdunkelung bedenken und dich durch das große Sortiment leiten. Grundsätzlich sind verdunkelnde Stoffe oder Blackout-Stoffe, die das Licht in Kombination mit der richtigen Stange oder Schiene abhalten, eine gute Wahl. Kombinationen aus zwei verschiedenen Stoffen im Schichtenprinzip wie z. B. ein leichter transparenter Stoff zusammen mit einem verdunkelnden Vorhang bieten ein Plus an Funktionalität. Besuche die Seite zu den Stoffen auf Gardinen.de für mehr Informationen über das Thema.

Farben

mehr Informationen
Kraftvoll, dezent oder neutral: Intelligente Farbgestaltung macht den Unterschied.

Fakt ist: Die Farbvorlieben und das Farbempfinden von Kindern verändert sich je nach Alter. Jüngere Kinder erfreuen sich an lebendigen Farben mit starker Leuchtkraft, welche die eigene Phantasie beflügeln. Der richtige Umgang mit Farbe im Kinderzimmer ist eine Wissenschaft für sich und für einen Gardinen-Profi selbstverständlich. Besuche auch die Farben auf Gardinen.de, wenn du mehr über das Thema wissen möchtest.

Stile und Muster

mehr Informationen
Ein Spiegel der Persönlichkeit und Vorlieben

Beim Raumausstatter gibt es sehr viele eigens für Kinder gestaltete Vorhang-Dessins. Die Auswahl sollte nicht nur den Kindern überlassen werden, aber in Abstimmung mit ihnen getroffen werden. Auch Streifen- oder Karomuster haben sich für Kinderzimmer-Vorhänge bewährt. Ein Mustermix vertuscht auch mal die Flecken von Schokolade. Deshalb sollte auch immer die leichte Pflege bedacht werden. Übrigens: Viele Erwachsene erinnern sich noch genau an einen Vorhangstil oder an ein Muster aus dem eigenen Kinderzimmer - ein Grund mehr, sich genaue Gedanken über die Gestaltung zu machen. Mehr über Stile erfährst du bei den Stilen auf Gardinen.de.

Motive

mehr Informationen
Ob phantastische Galaxien, Cartoon-Figuren oder Serienstars: möglich ist alles.

Mit Motiven auf Gardinen lassen sich Kinderzimmer in sehr individuelle Wohnwelten verwandeln. Motive bieten für Kinder Möglichkeiten der Identifikation und spiegeln ihre Begeisterung für bestimmte Themen. Kinder lieben solche Motive - diese Begeisterung ist meist allerdings temporär. Ein kindgerechtes Motiv ohne Markenfiguren zu wählen ist die langlebigere Wahl. Dass diese nicht langweilig sein muss, beweist das große Angebot an Gardinen mit Kindermotiven bei deinem Raumausstatter vor Ort.

Das Kinderzimmer: Gestaltungsideen und Tipps für mehr Wohnqualität.

Das ästhetische Empfinden von Kindern wird schon in jungen Jahren durch die Einrichtung des Kinderzimmers geprägt.

Deshalb lohnt sich eine bewusste und detailgenaue Gestaltung, die auf ihre Individualität Rücksicht nimmt und sie beim Größerwerden unterstützt. Bereits die Dekoration bietet spannende Möglichkeiten, um die Sinne der Kleinsten zu stimulieren und ihre Aufmerksamkeit zu gewinnen: Sterne, Lichterketten, Poster oder auch altes Spielzeug kann als Blickfang dienen und den Raum bereichern.

- 1 -

Neutrale Grundelemente, kreative Details

Um das Kinderzimmer nicht häufig neu streichen oder dekorieren zu müssen, bieten sich neutrale Grundelemente in Kombination mit kreativen Details an. Denn Details lassen sich vergleichsweise einfach an neue Bedürfnisse anpassen und ohne viel Aufwand ändern.

- 2 -

Ruhige Farben als Bühne für Spielsachen

Eine einzige Farbe an der Wand eignet sich besser als ein bunter Farbmix, weil sich die Farbvorlieben von Kindern je nach Alter ändern. Eine einfarbige Wand hat nicht nur eine längere Lebensdauer, sondern bringt etwas optische Ruhe zwischen Dinge wie Spielsachen und Accessoires.

- 3 -

Selbstgestaltete Gegenstände

Eine beschreibbare Tafel an der Wand, Poster, Pinnwände, Magnete und eigene kleine Kunstwerke bieten  die Möglichkeit, dem Zimmer einen persönlichen Stempel aufzudrücken. Übrigens: auch eine Kuschelecke kann vom Raumausstatter realisiert werden.

Ein buntes halb geöffnetes Stoffzelt steht in einem Kinderzimmer vor einem gemusterten Vorhang mit klassischem Stuhl und kleinem Mädchen

- 4 -

Mit Raumteiler-Vorhängen Bereiche definieren

Für eine praktische und flexible Raumaufteilung bieten sich Schals als Raumteiler an. Ein Raumausstatter kennt Strategien für die Definition von Bereichen und hat Vorhänge als Raumteiler im Sortiment, die den besonderen Anforderungen im Kinderzimmer gerecht werden.

- 5 -

Eine Fototapete mit Lieblingsmotiven

Die Phantasie von Kindern ist grenzenlos. Fototapeten, die mit den Lieblingsmotiven bedruckt sind, regen die Vorstellungskraft an und sorgen zugleich für Komfort, da die Kinder sich mit den Motiven identifizieren können. Dein Raumausstatter kennt sich mit Tapeten aus und tapeziert dir gerne eine Wand mit einer Fototapete.

Nimm jetzt Kontakt mit deinem Raumausstatter vor Ort auf und verwirkliche dein persönliches Kinderzimmer-Gardinen-Projekt!

Stoffe für Kinderzimmer Gardinen

Kreativ und bunt, aber möglichst neutral für eine lange Lebenszeit.

Im Kopf von Kindern ist immer viel los. Und auch die Welt der Stoffe für Kinderzimmer Gardinen entwickelt sich jedes Jahr spannend weiter. So einfallsreich und überraschend die Ideen von Kindern sein können, so kreativ und vielseitig sind auch die Stoffe für Kinderzimmer Gardinen. Mit bunten Farben, verspielten Motiven oder Drucken können Vorhänge Kinderzimmer zu phantasievollen Welten machen und die Kleinen in ihren Taten und Vorstellungen bestärken.

Ein Kinderzimmer mit halbtransparenten bläulichen Schiebegardinen und kleinem Indianerzelt sowie Spielzeug

Viele Erwachsene erinnern sich noch an die besonderen Gardinen aus ihrem eigenen Kinderzimmer. Allerdings: Es gilt zu beachten, dass sich der Geschmack von Kindern mit fortschreitendem Alter wandelt und allzu verspielte Gardinen im Kinderzimmer schnell fehl am Platze sind. Daher empfiehlt sich eine eher neutrale Gestaltung, bei der trotzdem viel kreativer Spielraum möglich ist. Ein Raumausstatter kennt alle Möglichkeiten rund um die Fenster und berät dich kompetent zu allen Fragen bei Kinderzimmer Gardinen.

FINDE DEINEN PROFI. VERWIRKLICHE DEIN PROJEKT.

Nutze die Suche und starte dein Gardinen-Projekt jetzt mit deinem Raumausstatter vor Ort.

Dein persönlicher Experte ist nur wenige Klicks entfernt und freut sich auf dich und deine Vorhaben!

Die Montage von Kinderzimmer Gardinen sollten Eltern nicht ohne Grund erfahrenen Profis überlassen.

Für das Kinderzimmer gilt wie auch für den Rest einer Wohnung: Gardinen sollte man besser vom Fachmann anbringen lassen.

Ein Raumausstatter sorgt dafür, dass die Kinderzimmer Gardinen stabil und gefahrenfrei am Fenster montiert werden. Nutze daher im optimalen Fall die ganzheitliche Beratung von deinem Raumausstatter vor Ort inklusive der Montage von Gardinen für Kinderzimmer. Dann steht einem langen Leben für die Gardinen nichts im Weg und du kannst als Elternteil unbesorgt bleiben.

Finde jetzt deinen Raumausstatter vor Ort und lass dich professionell beraten!

Dein Team von Gardinen.de

„Das Kinderzimmer ist für die Kleinen zuerst eine Art magischer Ort, dann ein Raum für Phantasie und Spiel und schließlich der Startpunkt in ein selbstbestimmtes Leben. Je besser seine Gestaltung an die Bedürfnisse und Wünsche seiner Bewohner angepasst ist, desto mehr profitieren diese davon. Das gilt natürlich besonders für die Gestaltung der Gardinen, denn diese sorgen für Geborgenheit, Identifikation und natürlich für einen geschützten und erholsamen Schlaf.“
Dagmar und Wilhelm Reitz
Reitz Lebensräume