Farben

Emotionen in ihrer reinsten Form.

Das sind die wichtigsten Punkte bei der Entscheidung für eine Farbe.

Die Farben auf Gardinen.de:

Weiß

Weiße Gardinen werden mit Leichtigkeit, Helligkeit und Frische in Verbindung gebracht. Eine der vorteilhaften Eigenschaften von weißen Gardinen ist, dass sie Räume größer und Decken höher erscheinen lassen können. Da sie sehr neutral sind, eignen sie sich nicht nur für schlichte Wohnumgebungen, sondern harmonieren mit jedem Wohnstil.

Grau

Graue Gardinen liegen im Trend und sind ein subtiles Statement für fortschrittlichen Geschmack. Intelligente Planung vorausgesetzt, sorgen Gardinen in grau für eine zurückhaltende Wirkung. Graue Vorhänge sind vielseitig und treten elegant in den Hintergrund, um den Rest der Einrichtung zur Geltung kommen zu lassen.

Rosa

Sanftheit und Ruhe, aber auch Frische sind die am deutlichsten wahrnehmbaren Charaktereigenschaften von rosa Gardinen. Wohnumgebungen mit rosa Gardinen eignen sich einerseits gut zur Kontemplation und Entspannung. Andererseits setzen rosa Gardinen belebende Akzente und sorgen für eine einladende, offene Raumatmosphäre.

Rot

Rot ist lebendig, ausdrucksstark und voller Leidenschaft. Umgebungen, die in der Farbe rot gestaltet werden, gewinnen an Charakter und Stimmung. Allerdings erfordert die Gestaltung von roten Gardinen viel professionelles Feingefühl. Wichtig ist, eine allzu laute oder aggressive Wirkung auszuschließen und die Vorhänge harmonisch in das Interieur einzugliedern.

Grün

Harmonie, Glück und Heilung gehören zu den vielfältigen Assoziationen von Grün. Grüne Gardinen verleihen Interieurs einen frischen und belebenden Charakter. Grün ist die Farbe der Natur und wird mit positiven, bestätigenden und ordnenden Wirkungen in Verbindung gebracht.

Lass dich von deiner Fachfrau oder deinem Fachmann vor Ort zum Thema Farben und Vorhänge beraten

Die wichtigsten Hinweise für Farben bei Gardinen:

Farbe hat direkten Einfluss auf die emotionale Raumwahrnehmung

Gestaltung mit Farbe verlangt Geschmack, Erfahrung und Experimentierfreude

Farbe ist relativ. Sie muss mit Rücksicht auf das Licht und Interior gestaltet werden

Die Beachtung einiger Grundregeln vereinfacht den Umgang mit Farbe

Licht, Stoffe und Oberflächen beeinflussen die Farbwirkung maßgeblich

Intuition und Expertise

Neben dem Vertrauen auf die eigenen Intuition spielt die Expertise von Raumausstattern bei Farben eine entscheidende Rolle.

Eine pauschale oder generelle Beurteilung von Farbe ist unmöglich, denn jeder reagiert intuitiv sowie individuell auf Farbe - sie wird unterschiedlich wahrgenommen. Was für die einen ein sattes dunkelblau ist, erscheint für andere bereits als schwarz.

Menschen ist ein eigenes Farbgefühl angeboren - bei der Auswahl von Farben und Stoffen für die Inneneinrichtung geht es zunächst darum, die eigene Reaktion auf Farben zu verstehen und sich auf die eigene Intuition zu verlassen. Das Vertrauen in die eigene intuitive Wahrnehmung ist überaus wichtig, denn unser Unbewusstes verknüpft jede Farbe direkt mit bestimmten Empfindungen und Assoziationen. Folgende Fragen helfen bei der Entscheidung für einen Farbe:

  • Von welchen Farben fühlst du dich intuitiv angezogen?
  • Welche Farben wirken entspannend auf dich, welche sorgen für Energie, welche magst du nicht?
  • Wird der Raum zum Arbeiten, Spielen oder Entspannen verwendet?
  • Wieviel Licht fällt in den Raum?
  • Welche Ausrichtung hat der Raum: Norden, Osten, Süden oder Westen?
  • Wünschst du ein offenes, weites oder ein eher intimes Raumgefühl?

Ein Raumausstatter wird deine Antworten auf Fragen wie diese im Kontext seiner Beratung berücksichtigen. Sie oder er kann dir anschließend individuell abgestimmte Farbempfehlungen geben, die den Charakter deiner Wohnung stilsicher unterstreichen.

Farben bewegen. Farben inspirieren.

Farben beeinflussen unsere Stimmungen und unser Sein ganz unmittelbar.

Farbe ist das Erste, was in einem Raum auffällt - anschließend nehmen wir Materialien und Strukturen wahr. Das Raumempfinden wird durch die Farbe an Böden, Wänden, Gardinen und Decken ganz wesentlich bestimmt. Wer sich Zeit für eine bewusste Farbgestaltung nimmt, kann die Proportionen eines Raums auf gezielte Art und Weise gestalten.

Ein bewusster Einsatz von Farbe lässt einen Raum wahlweise niedriger, höher, breiter oder schmaler wirken. Wer den Zweck eines Raumes genau kennt, kann mit Farbe und den richtigen Gardinen das perfekte Fundament für ihn schaffen. Schau für mehr Informationen dazu auch gerne bei den Räumen vorbei.

Farbe und Licht sind zwei Seiten einer Medaille.

Ihre Wechselwirkung bestimmt die Wirkung von Oberflächen und Objekten maßgeblich.

Je nach Himmelsrichtung des Raumes sowie Tages- und auch Jahreszeit entfalten Farben sehr unterschiedliche Wirkungen. Sie verändern sich im Tagesverlauf entsprechend des natürlichen Lichts. Bei der Farbe des künstlichen Lichts ist uns dieser Effekt gegenwärtiger. Jeder kann sich vorstellen, wie sich ein Raum verändert, wenn eine rote gegen eine blaue Glühbirne ausgetauscht wird. Und genau das passiert mit dem Tageslicht: Es verändert sich von Blau am Morgen zu Rot am Abend.

 

Im Osten geht die Sonne auf...

mehr Informationen
Räume Richtung Osten schauen in den Sonnenaufgang.

In nach Osten ausgerichtete Räume scheint morgens bläuliches Licht. In diesem Fall bieten sich dezente Grün- und Blautöne für die Gardinen an, da diese vom morgendlichen Sonnenlicht wirkungsvoll in Szene gesetzt werden. Rot-basierte Farbtöne werden von blauem Licht eher vergraut. Wenn dennoch Rot eingesetzt werden soll, dann muss dieser Effekt bewusst einkalkuliert werden.

...im Süden nimmt sie ihren Lauf...

mehr Informationen
Räume, die nach Süden blicken, sind den ganzen Tag von Licht durchflutet.

Das macht den Umgang mit Farben insofern einfacher, dass jeder Farbton dort in seiner ganzen Pracht aufblüht. Jeder Look lässt sich verwirklichen. Feinste Pastelltöne lassen sich genauso problemlos einsetzen wie kräftige Nuancen. Beim Mixen von Weißtönen ist Vorsicht geboten, da die Kontraste stärker hervortreten. Reines Weiß gibt es sehr selten, fast immer handelt es sich um ein helles Blau, Grün, Rot, Orange, Gelb, Lila...

...im Westen wird sie untergehen...

mehr Informationen
Diese Räume blicken in den Sonnenuntergang.

Räume, die nach Westen ausgerichtet sind, haben morgens vergleichsweise wenig Licht. Zum Nachmittag nimmt die Strahlungsintensität dort zu und das Licht färbt sich weiter rot, um anschließend nachzulassen. Aus diesem Grund werden gerne neutrale Töne für Gardinen in nach Westen ausgerichteten Räumlichkeiten verwendet. Alle rot-basierten Einrichtungselemente werden nachmittags in feinen Farb-Nuancen vom Licht unterstützt und sind gut erkennbar. Grün-basierte Farbtöne werden hier jetzt vom roten Licht vergraut.

...im Norden ist sie nie zu sehen.

mehr Informationen
Räume, die nach Norden blicken haben nur wenig, dafür aber kühles und hartes Licht.

Wer hier gegen die Natur ankämpfen möchte und versucht, mit hellen Farben Licht in den Raum zu bringen, hat verloren. Denn nur Licht bringt Licht, und keine Farbe auf den Wänden, Bezügen oder Vorhängen würde den Raum spürbar heller machen. Helle Farben und Pastellfarben versinken in den Schatten. Hier braucht jede Farbe ausreichend Kraft, um auch auch bei schwachem Licht ihren Charakter zu behalten.

Licht ist die entscheidende Variable bei der Wirkung von Farbe. Farben können sich bei wechselndem Licht geradezu verwandeln - ein faszinierender Aspekt, denn Farben werden dadurch relativ. Eine Farbe kann eine Vielzahl an Schattierungen annehmen. Für die Auswahl der Farbe für deine Gardinen ist die Menge des vorhandenen Lichts und die Ausrichtung des Raums ausschlaggebend.

Farben sind relativ.

Sie müssen im Kontext des Interiors betrachtet werden.

Eine der grundlegendsten Eigenschaften von allen Farben ist ihre Relativität. Die Wahrnehmung einer bestimmten Nuance wird von den angrenzenden Farbtönen, von dem Umfeld und Hintergrund direkt beeinflusst.

Daher müssen Farben bei der Farbgestaltung nicht alleine, sondern im Zusammenhang mit dem Raum und allen dort befindlichen Objekten betrachtet werden. Auch die Gestaltung der Wohnung als Ganzes ist zu berücksichtigen für eine harmonische Gesamtwirkung. Bei der Zusammenstellung von Farben sollten Planer die farblichen Proportionen mit Rücksicht auf die Raumarchitektur abstimmen und genau festlegen, wieviel von einer Farbe verwendet wird. Daraus ergibt sich die relative flächen- und mengenmäßige Verteilung, die für die Wirkung des Raumes von fundamentaler Bedeutung ist.

Finde deinen Profi. Verwirkliche dein Projekt.

Nutze die Suche und starte dein Gardinen-Projekt jetzt mit deinem Raumausstatter vor Ort.

Dein persönlicher Experte ist nur wenige Klicks entfernt und freut sich auf dich und deine Vorhaben!

Stoffe und Oberflächen - der Einfluss auf die Farbwirkung:

Neben dem Licht beeinflussen auch der Stoff bzw. die Materialität von Gardinen die Wirkung von Farben, denn die Oberfläche des Stoffs reflektiert das Licht gemäß seiner individuellen Struktur.

So wirkt z. B. der Glanz von Satin oder die Textur eines grob gewebten Leinenstoffs in natürlichem und künstlichem Licht immer wieder überraschend anders. Gleiches gilt für den Flor von Samt oder einige synthetische Fasern wie Polyester. Auch Seide wirkt einzigartig, wenn das Licht auf die Falten eines Vorhangs fällt und in vielen Schattierungen zurückgeworfen wird.

Bei der Farbgestaltung von Gardinen empfiehlt es sich grundsätzlich, ein möglichst großes Stück Stoff zu betrachten und dieses probeweise zu falten und zu raffen - und zwar am besten am dafür vorgesehenen Ort bei verschiedenen Tageszeiten bzw. Lichtverhältnissen. Nur dann lässt sich genau beurteilen, wie der Stoff und seine Farbe auf das Licht und die Umgebung reagieren.

Die Wirkung eines Stoffs solltest du wenn möglich bei dir zuhause mit einem Raumausstatter testweise begutachten und eine Farbkonzept entwickeln. Schau auch bei den Stoffen vorbei und lass dich von den vielen Möglichkeiten inspirieren. Ein Raumausstatter hat ein großes Sortiment an Stoffen und unterstützt dich bei der Auswahl. Einen Raumausstatter findest du bequem über die Umkreissuche auf Gardinen.de.


Dein Team von Gardinen.de.

 

„Farben gehören zu den komplexesten und spannendsten Themen der Raumausstatter-Profession. Die Farbgestaltung einer Wohnung sagt sehr viel über die Bewohner aus. Wir nehmen uns daher sehr viel Zeit bei der Farbberatung für Gardinen um sicherzustellen, dass unsere Kundinnen und Kunden sich mit der Farbe zu 100% identifizieren können. Erst dann wird ein Zuhause zu dem wohnlichen und harmonischen Ort, den sich Menschen wünschen.“
Marco Adler
Raumausstattermeister, Maler- und Lackierermeister
Adler Wohndesign