Vollkommenheit als Summe aller Farben des Lichts.

Farben: Weiss

Gardinen weiß gestalten: Wichtige Infos und dein Kontakt zum Fachmann.

Weiße Gardinen im Fokus - auf dieser Seite erfährst du:

Ein weisser blickdichter Gardinenschal im modernen Look mit geometrischem Paillettenmuster.

Mehr über die Wirkung von weißen Gardinen

Dass ein Farbkonzept vom Raumausstatter deine weißen Gardinen perfekt ergänzt


Wie weiße Gardinen auf unterschiedliche Lichtsituationen reagieren

Wichtige Tipps und Hinweise für deine weißen Gardinen

Zu welchen Wohnstilen weiße Gardinen gut passen

Weiße Gardinen sind faszinierende Allrounder, an denen du lange Freude haben wirst:

Weiß gehört zu den Klassikern im Interior Design. Zeitloser Chic und sehr gute Kombinierbarkeit machen die Farbe auch bei Gardinen zu einer guten Wahl - egal, ob für minimalistische, klassische oder rustikale Wohnumgebungen.

Übrigens: Genau genommen ist Weiß keine Farbe, denn Weiß entsteht durch ein Gemisch aus allen Einzelfarben. Weiß kann in diesem Sinne als Essenz aller Farben verstanden werden und überzeugt mit chamäleonhaften Eigenschaften, von denen auch weiße Gardinen profitieren. Weiße Farben auf Kalk- und Leimbasis sind schon seit Jahrtausenden im Einsatz - viele Landhäuser werden erst mit dem traditionellen, weißgekalkten Innen- und Außenanstrich zu den Klassikern, die sie sind.

Einige Wirkungen von Weiss in der Übersicht:

Helligkeit

Weisse bis pastellgrüne und transparente Gardinen mit Motiv.

Weiße Gardinen reflektieren Licht, wirken hell und sorgen für einen frischen, einladenden Eindruck.

Weite

Ein weisser halbtransparenter Vorhangschal mit Ausbrenner-Wellenmotiv.

Weiß kann einen Raum größer und Decken höher erscheinen lassen.


Klarheit

Moderne weisse Schiebegardinen in Wohnzimmer.

Weiß steht für Disziplin und Klarheit. Objekte können in vor weißen Umgebung wie isoliert wirken und stark in den Vordergrund treten.

Ausgeglichenheit

Einen weiße Gardine mit einem modernen Stickmuster mit Linien in Grün und Grau in einem Schlafzimmer

Weiß kann ausgleichend und beruhigend wirken. Weiße Gardinen wirken rein und aufgeräumt. 

Facettenreichtum

Ein modernes Wohnzimmer mit transparenten und bestickten hellen Leinengardinen.

Weiß ist fast nie ein reines Weiß sondern eigentlich immer nur ein sehr heller Farbton. Die Nuancen sind so vielfältig wie der Farbkreis.

Eleganz

Ein transparenter Store mit Rautenmotiv in einem eleganten Altbauambiemte.

Besonders in schlichten, modernen und neutral gestalteten Wohnungen überzeugen Weiß und weiße Gardinen.

Rationalität

Ein weiss-grauer Verdunkelungsvorhang mit einem modernen Wellenmotiv.

Weiß steht auch für Rationalität, analytisches Denken und Sachlichkeit.

Raumausstatter finden

Ein durchdachtes Farbkonzept aus der Hand von Raumausstattern hilft dabei, erwünschte Wahrnehmungen zu unterstreichen.

Finde am besten gleich deinen Raumausstatter vor Ort mit der Umkreissuche auf Gardinen.de und verwirkliche dein Projekt.

 

Weiß und seine Nuancen:

Die verschiedenen Weißtöne umspannen ein großes und spannendes Universum an Farbnuancen.

Bei genauem Hinsehen entpuppen sich viele weiß erscheinende Farbtöne als feine Mischungen mit Spuren von anderen Farben. Dafür finden sich in der Natur viele gute Beispiele: Milch z. B. wirkt auf den ersten Blick zwar weiß - vergleicht man den Farbton allerdings mit Reinweiß, so ist ein Blaustich erkennbar. Viele weiße Blüten haben einen Hauch von Grün und weiße Eierschalen sind bei genauerem Hinsehen eigentlich cremeweiß. Dazu kommt die starke Wandelbarkeit von Weiß je nach Lichteinfall und Lichtcharakter. Wenn du weiße Gardinen verwenden möchtest, dann lohnt sich vorher ein sorgfältiger Blick auf die facettenreichen Möglichkeiten mit den verschiedenen Weißtönen. Lass dich dazu am besten von einem Raumausstatter vor Ort beraten. Er kann dir einen Weißton empfehlen, der für deine Wohnung ideal ist. Dafür berücksichtigt er u. a. die Raumstrukturen, die Lichtsituation, das Interior und auch die Art und Weise, wie du das entsprechende Zimmer nutzt.

Beliebte Weißtöne in der Übersicht:

Reinweiß

mehr Informationen

Reinweiß hat eine eher kühle, nüchterne Wirkung. Reinweiße Gardinen können dabei helfen, Wohnumgebungen zu strukturieren und zu ordnen. Bei der Farbauswahl bietet sich eine leichte Abtönung von Reinweiß an, um den kühlen Effekt abzumildern.

Creme- und Elfenbeinweiß

mehr Informationen

Die wohnlich-warme Wirkung dieser beiden Nuancen entsteht durch den leichten Gelb- bzw. Sandstich. Gardinen in cremeweiß oder elfenbeinweiß sorgen für mehr Gemütlichkeit bei dir Zuhause.

Antikweiß und Altweiß

mehr Informationen

Diese beiden Weißtöne sind sanfter und haben einen leichten Gelb- oder Braunstich. Gardinen in Antikweiß oder Altweiß wirken angenehm wolken- und nebelähnlich.

Off-White

mehr Informationen

Off-White ist ein Weiß, das mit einer Nuance Beige, Grau oder mit Sorbettönen gemischt wird. Gardinen in Off-White haben eine woll- und leinenhafte Wirkung für Eleganz und Behaglichkeit in Räumen.

Ein wichtiger Hinweis zur Verwendung von Weiß: Wenn die Farbe in großem Umfang für Oberflächen und Gegenstände wie Gardinen eingesetzt wird, sollte eine Feinabstimmung mit den restlichen Elemente der Wohnumgebung erfolgen. Erst dann tritt Weiß in einen ausgewogenen Dialog mit dem Rest der Wohnung und vermittelt die erwünschten Eindrücke.

Wohnstile und weiße Gardinen - die Übersicht:

Weiße Gardinen und auch weiße Wände, Möbel oder Accessoires sind vielseitig und passen zu verschiedenen Wohnstilen. Wenn du mehr über die beliebtesten Stile wissen möchtest, dann besuche die Übersichtsseite zu Stilen und lass dich inspirieren. Insbesondere zu diesen Wohnstilen passen weiße Gardinen:

Eine weisse und transparente Gardine im Vintagelook in einem Altbauzimmer mit einem grünen Sofa.
Eine Sitzbank im shabby chic-Look mit grauen und beigen Kissen.

- 1 -

Vintage und Shabby Chic

Bei diesen beiden Wohnstilen rücken alte Möbel und Accessoires mit Schönheitsfehlern wie Kratzern oder Kerben in den Fokus. Dazu passen weiße Gardinen gut, weil sie sich dezent zurückhalten und den Charakter der restlichen Einrichtung betonen.

Ein maritimes Schlafzimmer mit einem weissen Holzbett und weissen Vorhängen.
Weisser Vorhang mit blauem Muster in maritimer Optik hinter einem Tisch.

- 2 -

Maritim

Maritime Wohnstile machen viel Gebrauch von den Farben Blau, Rot und Weiß. Weiße Gardinen entfalten die charakteristische Leichtigkeit des maritimen Stils und erschaffen das echte Strandhaus-Lebensgefühl.

Ein modernes Wohnzimmer mit beigen Gardinen und transparenten Vorhängen in skandinavischem Stil.
Ein skandinavisch Eingerichtes Zimmer mit transparenten und weissen Gardinen, sowie farbigen Kissen.

- 3 -

Skandinavischer Stil

Schlichte und geradlinige Formen in Pastelltönen oder ausdrucksstarken Farben, gemusterte Textilien und grafische Prints geben beim Skandinavischen Stil den Ton an. Weiße Gardinen sind ein willkommener Ruhepol in einem derart charaktervollen Ambiente und sorgen außerdem für die nötige Helligkeit im Raum.

Egal, welchen Wohnstil du bei dir zuhause verwirklichen möchtest - ein Raumausstatter unterstützt dich mit seinem Expertenwissen bei jedem Detail deines Projekts!

Weiße Gardinen - Ratgeber und Tipps:

Mit weißen Gardinen lassen sich unterschiedliche Wohnkonzepte verwirklichen. Ihre weiße Farbe bildet eine gute Basis, die intelligent durch andere Farben auf Möbeln und Accessoires ergänzt werden sollte. Einige Hinweise zum Umgang mit weißen Gardinen:

1. Klarheit verschaffen - Wohnstile:

Weiße Gardinen passen je nach Farbton und Stoffauswahl zu vielen verschiedenen Stilwelten. Ob Shabby-Chic, Retro oder Landhaus-Stil - Klarheit über den erwünschten Wohnstil hilft bei der Entscheidung für den Look der weißen Gardinen. Schau bei den Stilen vorbei für mehr Inspiration und Tipps.

2. Farbabstimmung mit dem Rest des Interiors:

Weiße Gardinen nehmen sich in der Wirkung zurück und der Rest der Einrichtung rückt in den Fokus der Wahrnehmung. Die Farben und Formen der Einrichtung sollten daher mit Bedacht ausgewählt und auf die weißen Gardinen abgestimmt werden.

3. Sicht- und Sonnenschutz - Funktionalität festlegen:

Weiße Gardinen sind lichtdurchlässig. Sie filtern Tageslicht dezent ab, ohne Räumlichkeiten komplett abzudunkeln. Ihre Halbtransparenz bietet zudem Sichtschutz vor neugierigen Blicken. Ob der Fokus eher auf Sicht- oder Sonnenschutz liegt, sollte im Vorfeld geklärt werden. Übrigens: Manche Stoffe für weiße Gardinen ermöglichen auch eine vergleichsweise starke Verdunkelung.

Weisse halbtransparente Rollos in Wohnzimmer.
Weisses bis hellblaues und halbtransparentes Rollo vor Fenster.

4. Intelligente Stoffauswahl:

Stoffe mit weißer Farbe gibt es in vielen verschiedenen Nuancen. Ob das cremige Weiß von Wolle und Leinen, der perlgraue Akzent von Damast oder die dunstigen Effekte von Gaze und Spitze: Ein Raumausstatter begleitet dich umsichtig bei der Stoffauswahl, damit genau die erwünschte Wirkung erzielt wird. Schau gerne auch bei den Stoffen vorbei für weitergehende Informationen.

5. Entscheidung über Kombinationen:

Bei weißen Gardinen bietet sich eine Kombination mit Vorhängen in anderen Farbtönen und Stoffen an. Kombinationen ermöglichen mehr Funktionalität und Variabilität beim Sicht- und Sonnenschutz. Sprich mit deinem Raumausstatter über die vielen verschiedenen Möglichkeiten.

6. Pflegehinweise:

Weiße Gardine sind vergleichsweise anfällig für Schmutz und Verfärbungen. Bitte beachte die Pflegehinweise zu den verwendeten Stoffen.

Mit der Erfahrung von Raumausstattern werden deine weißen Gardinen perfekt. Finde jetzt deinen Raumausstatter vor Ort mit der Umkreissuche auf Gardinen.de.

FINDE DEINEN PROFI. VERWIRKLICHE DEIN PROJEKT.

Nutze die Suche und starte dein Gardinen-Projekt jetzt mit deinem Raumausstatter vor Ort.

Dein persönlicher Experte ist nur wenige Klicks entfernt und freut sich auf dich und deine Vorhaben!

Gardinen weiß gestalten - die Bedeutung von Licht:

Die Wirkung von weißen Gardinen verändert sich je nach Charakter des einfallenden Lichts.

Du solltest dich für einen Weißton entscheiden, der das Licht bestmöglich reflektiert und optimal in deine Räumlichkeiten passt. Bläulich-kühle Weißtöne eignen sich für Gardinen in sonnigen Umgebungen (z. B. in nach Süden ausgerichteten Räumen). Cremeweiße Gardinen wirken ansprechend in kühlerem Licht, das durch Nordfenster fällt und entfalten eine dezent-elegante Ausstrahlung.

Moderne Schiebegardinen in Wohnzimmer.

Wenn du möchtest, dass sich die Wirkung deiner weißen Gardinen konstant verändert, dann solltest du dich für Gardinen in Reinweiß entscheiden, denn Reinweiß ist am empfänglichsten für die Veränderungen des Lichts. Ein Hinweis zu Kunstlicht: Halogen- und Glühlampen strahlen eher gelbliches Licht aus, das weiße Gardinen tendenziell wärmer erscheinen lässt. Ein Raumausstatter verfügt über Expertenwissen bei Farben und berät dich umfassend zu den verschiedenen Wirkungen von Licht. Nutze seine Expertise für deine weißen Gardinen.

Die Entscheidung für einen Weißton ist in erster Linie die Entscheidung für eine eher warme oder eine eher kalte Wirkung. Kältere Weißtöne stehen für Modernität und Klarheit, warme Weißtöne unterstreichen Behaglichkeit von Wohnumgebungen. Ein erneuter Hinweis: Bei reinweißen Gardinen besteht die Gefahr, dass deine Wohnung kalt, abweisend oder klinisch aussieht. Nutze daher besser gleich die Beratung von deinem Raumausstatter vor Ort. Einen Raumausstatter vor Ort findest du mit der Umkreissuche auf Gardinen.de.

Dein Team von Gardinen.de

„Weiß und seine Nuancen gehören zu den am häufigsten nachgefragten Farbtönen bei der Innenraumgestaltung - nicht ohne Grund führen wir ein enorm vielfältiges Angebot für weiße Gardinen. Allerdings: um weiße Gardinen harmonisch und zielgenau in Wohnumgebungen einzugliedern, braucht es viel gestalterisches Feingefühl bei der Auswahl der passenden Nuance. Auch die Stoff- und Webart hat relevanten Einfluss auf die Wirkung von weißen Gardinen und sollte bedacht ausgewählt werden, um optimale Resultate bei der Raumatmosphäre zu erzielen.“
Petra und Matthias Schuster
Raumausstattermeister
Schuster der Raumausstatter