Die Besinnung aufs Wesentliche.

Farben: Grau

Vorhänge grau gestalten: Wissenswertes für dein Projekt.

Graue Gardinen im Fokus - auf dieser Seite erfährst du:

Bodentiefer, gebogener Schiebevorhang in verschiedenen Grautönen vor Sitzgelegenheit

Dass graue Gardinen und Grau an sich im Trend liegen

Alles wichtige zu den Wirkungen von grauen Gardinen

Informationen zu den verschiedenen Grautönen

Wie graue Gardinen intelligent mit dem Interior kombiniert werden

Tipps und Hinweise im ausführlichen Ratgeber zu grauen Vorhängen 

Warum die Expertise von Raumausstattern für perfekte Resultate wichtig ist

Gutaussehend, vielseitig und anpassungsfähig: Graue Gardinen sind aus dem Interior Design von heute nicht mehr wegzudenken

Wer bei grauen Gardinen an einen langweiligen Look, einen faden Charakter oder eine austauschbare Wirkung denkt, hat einen großen Trend verschlafen. Denn:

Gardinen grau zu gestalten eröffnet facettenreiche Möglichkeiten für eine zeitgemäße Einrichtung und sorgt bei fachmännischer Planung nicht selten für das gewisse etwas. Die Bedeutung von Grau als Farbe hat sich im Verlauf der Geschichte grundlegend gewandelt. Vor über hundert Jahren waren Färbemittel noch vergleichsweise teuer und Grau galt als billige Farbe - damals zogen sich Menschen aus der Oberschicht in Europa bewusst farbenprächtige Kleidung für Portraits an, um Status und Einfluss zu demonstrieren. In den Zeiten von Understatement und Minimalismus ist das natürlich grundlegend anders und Grau steht zuvorderst für einen progressiven Mindset abseits von Statusdenken und vorgefertigten Normen.

Die Wirkung von Grauen Gardinen im Überblick

Vielseitigkeit

Ein Stapel grauer Stoffe für Vorhänge in verschiedenen Grautönen, mit Punkten, Streifen und uni.

Je nach Nuance und Kontext wirken graue Gardinen entweder stark oder zurückhaltend, maskulin oder feminin sowie elegant oder provokant. Graue Gardinen stehen daher in erster Linie für Vielseitigkeit.

Fortschrittlichkeit

Ein modernes Wohnzimmer in Betonoptik mit grauen Vorhängen und weissen Stores auf einer Gardinenschiene.

Graue Gardinen stehen für eine fortschrittliche sowie zukunftsgerichtete Haltung. Dies liegt zum Teil in der verbreiteten Nutzung von grauen Baustoffen wie Beton oder Pflastersteinen begründet.

Understatement

Atelier mit grau strukturierter Tapete hinter dunkelblauem Sessel und große Fenster

Grau bedeutet Zurückhaltung und den Fokus aufs Wesentliche - die eigene Individualität rückt elegant in den Hintergrund, zugunsten eines größeren Ganzen. Weiterhin wirken graue Gardinen angenehm zeitlos.

Intelligenz

Ein modernes Büro mit einem transparenten grau-beigen Akustikvorhang.

Grau steht für Intelligenz, weitsichtiges Handeln und Kompromissfähigkeit. Mit grauen Gardinen artikuliert sich mitunter ein gebildeter, feinsinniger Geist.

Neutralität

Einblick in ein dunkelblau vertäfeltes Wohnzimmer mit Sessel und Parkett aus einem hellgrauen Zimmer.

Grau und seine Nuancen dienen als perfekte sowie neutrale Basis für deine Wohnung und legen den Fokus auf andere Wohnaccessoires. Graue Gardinen spielen nicht die Hauptrolle, sondern lassen den Rest der Einrichtung interessant erscheinen.

Stabilität

Grau-braun melierte Vorhänge mit Faltenband vor einer Betonwand in einem modernem Wohnzimmer mit braunem Raffrollo.

Graue Gardinen entfalten einen subtilen Eindruck als Sicht- und Sonnenschutz. Mit der Expertise von einer Fachfrau oder einem Fachmann lassen sich sehr feine, bewusste Akzente setzen.

Raumausstatter finden

Frage einen Profi nach den vielen spannenden Möglichkeiten mit grauen Vorhängen und verwirkliche dein individuelles Projekt.

Einen Raumausstatter vor Ort findest du bequem über die Umkreissuche auf Gardinen.de.

Die verschiedenen Grautöne - Hilfe für die richtige Entscheidung

Die Palette der verschiedenen Grautöne für Gardinen ist enorm groß. Sie reicht von zurückhaltendem Rauchgrau über pastellartiges Taubengrau bis hin zu ausdrucksstarkem Anthrazit.

Um genau die gewünschte Wirkung in deiner Wohnung zu erzielen, solltest du dich vor der Entscheidung für einen Grauton bei Gardinen am besten persönlich beraten lassen. Ein Profi besucht dich auf Wunsch zuhause und entwickelt ein feines Gespür für dich und deine Räumlichkeiten. Aufbauend auf seiner Beratung kann er dir eine Auswahl an Vorhangprodukten zeigen, aus der du deinen persönlichen Favoriten auswählen kannst. Achtung: Mitunter kann es sehr anspruchsvoll sein, den richtigen Grauton auszuwählen. Eine falsche Entscheidung lässt einen Raum schnell traurig oder kalt erscheinen. Die gute Nachricht ist, dass du mit der Expertise eines Raumausstatters immer gut beraten bist und ein perfekt passendes Produkt erhältst.

Helle Grautöne und Silber

mehr Informationen

Gardinen in hellen, silbrigen Grautönen sind ideal für sachliche Wohnumgebungen und lassen sich gut mit ausdrucksstarken Akzentfarben kombinieren. Sie harmonieren sehr gut mit anderen silberfarbenen Accessoires und Stoffen. Weiterhin leuchten sie je nach Stoffart im Licht und kommen in Kombination mit spiegelnden Oberflächen oder auch mit Glas besonders gut zur Geltung. Übrigens: Silber wird gerne als edle Dekorationsfarbe verwendet, um dezentere Farbtöne zu beleben und dunklere zu akzentuieren.

Mittlere Grautöne

mehr Informationen

Der mittlere Graubereich umfasst zurückhaltende Töne wie Zinn, aber auch wärmere Nuancen. Aus der Tierwelt gibt es die Beispiele Maus und Elefant für Grautöne mit einer bräunlichen Note, die angenehm sanft wirken. Gardinen in mittleren Grautönen zeichnen sich dadurch aus, dass sie gut in Kombination mit hellen sowie auch mit dunklen Grautönen auf Accessoires funktionieren und dabei eine subtile, beruhigende Wirkung entfalten.

Dunkle Grautöne

mehr Informationen

Gardinen in dunklen Grautönen wie Anthrazit zeichnen sich durch ihre besonders hohe Kombinationsfreundlichkeit aus und wirken behaglich. Wenn du dich z. B. für einen Stoff aus Wolle in dunklen Grautönen entscheidest, erhältst du ein besonders edles und elegantes Vorhangprodukt. Besuche die Seite zu Stoffen für mehr Informationen zu den verschiedenen Möglichkeiten.

Besonderheit Perlgrau

mehr Informationen

Perlgrau gibt es in verschiedenen Nuancen. Allen Varianten liegt eine klassische, elegante und sanfte Wirkung zugrunde. Der Farbton eignet sich bei Gardinen gut für bewusste Akzente. Hinweis: Insbesondere beim Einsatz von Perlgrau sollte ein Profi helfen, denn die Wirkungen der möglichen Nuancen fallen sehr unterschiedlich aus.

Gardinen grau gestalten:

Der Ratgeber auf Gardinen.de.

Mit grauen Gardinen entscheidet man sich für ein vielseitiges Produkt, das die unterschiedlichsten Wohnumgebungen zu bereichern vermag und eine lange Lebensdauer hat. Dennoch sollten einige Punkte beachtet und die Leistungen von Raumausstattern beansprucht werden, um bei grauen Gardinen garantiert auf der sicheren Seite zu sein.

Die wichtigsten Tipps im Überblick:

Transparente graue Gardinen mit Muster vor Terrasse.
Halbtransparente Stoffrollos mit unregelmäßigen schwarzen Streifen hängen in einem modernen Ambiente.

- 1 -

Die Himmelsrichtung des Fensters, Lichtmenge und Temperatur bedenken

Die Himmelsrichtung der Fenster spielt eine wichtige Rolle für die Wirkung von grauen Gardinen, denn je nach Ausrichtung variieren die Menge des einfallenden Lichts, was zu unterschiedlichen Farbnuancen führt. Ein Beispiel: Nordlicht ist gleichmäßig, hat aber einen Blaustich. Diese Eigenschaft kann zu Problemen bei helleren Grautönen führen, da sie in diesem Raum kälter oder bläulicher als erwartet erscheinen.

Bündel aus einem grauen und einem dunkelgrauen Stoff aus Wolle.
Graue Kissen mit grafischen Mustern auf einem Stapel.

- 2 -

Den Einfluss der Stoffe berücksichtigen

Die Stoffart hat einen sehr großen Einfluss auf die Farbwirkung von grauen Gardinen. Ein Beispiel: Graue Seide sieht in den Lichtverhältnissen nördlich gelegener Länder wie Deutschland sehr schön aus, dafür aber eher merkwürdig in der prallen Sonne von Ländern am Mittelmeer.

Graue Gardinen mit schwarzen Streifen vor transparenten Stores.
Zwei Gardinen mit grau-blauem Farbverlauf in blickdichter sowie in transparenter Ausführung.

- 3 -

Zu große Neutralität vermeiden und Ausgleich schaffen

Grau und seine Nuancen wirken vergleichsweise neutral und driften mitunter ins Unentschlossene oder gar Langweilige ab. Als Ausgleich sollten daher alle Elemente einer Wohnung intelligent aufeinander abgestimmt werde. Es bietet sich an farbige Akzente zu setzten und die Textur der Materialien zu variieren

Ein graues Rollo mit buntem Blumenmuster in einem modernen Wohnzimmer.
Graublaue Gardinen vor einer Wand.

- 4 -

Emotionalität Wirkung berücksichtigen

Auf Menschen, die unter Stimmungsschwankungen leiden, hat Grau eventuell eine negative Wirkung. Das gilt insbesondere für Räume mit wenig Sonnenlicht. Auch in diesem Fall bietet sich die Expertise von Gardinen-Profis an, um emotionalen Verstimmungen vorzubeugen.

Aufgereihte Stoffteile in verschiedenen Farben
Ein Klemmbrett mit Chenille Stoffmustern in den Farben Rot, Grün, Beige, Braun und Grau.

- 5 -

Auf die Farbpalette eines Herstellers setzen

Viele Amateure scheitern bei der farblichen Gestaltung ihrer Räumlichkeiten, weil die verschiedenen Farbtöne nicht gut aufeinander abgestimmt sind. Wer auf der sicheren Seite sein möchte, kann die Vorarbeit der Stoffhersteller nutzen: Kombiniere die Töne einer Farbpalette eines Produktes, um eine stimmige und harmonische Wirkung zu erzielen.

Graue Vorhänge mit Muster an einer Wand mit Sessel, der mit Samt bezogen ist.
Dunkelblaue bis graue Leinengardinen mit Muster vor Tür in Wohnzimmer

- 6 -

Den Kontext berücksichtigen

Grauen Gardinen sind nie das einzige Element einer Wohnung und sollten immer mit Rücksicht auf den Kontext gefertigt werden. Wandfarben, Bilder und Möbel beeinflussen die Wirkung des Vorhangprodukts und sollten mit Bedacht zusammengestellt werden.

Frag am besten deinen Raumausstatter nach den vielen spannenden Möglichkeiten mit grauen Vorhängen und verwirkliche dein individuelles Projekt mit einem Profi.

Grau in Kombination mit anderen Farbtönen und mit sich selbst

Das ist zu beachten:

Die gute Nachricht zuerst: Graue Gardinen sind vielseitige Produkte und passen gut zu den meisten Wohnumgebungen.

Wohnzimmer mit Couch und Sesseln sowie grauen transparenten Gardinen.
Eine graue Wand in einem Wohnzimmer mit vielen Fenstern und Wabenplissees.

Weil viele andere Farbtöne mit Grau harmonieren, ist es relativ einfach, Möbel oder Accessoires in grau gestalteten Umgebungen zu erneuern oder zu ersetzen, ohne dass unerwünschte Effekte entstehen. Grau wird gerne als Basisfarbe für Wohnumgebungen gewählt und durch ausdrucksstarke Kontrastfarben ergänzt.

FINDE DEINEN PROFI. VERWIRKLICHE DEIN PROJEKT.

Nutze die Suche und starte dein Gardinen-Projekt jetzt mit deinem Raumausstatter vor Ort.

Dein persönlicher Experte ist nur wenige Klicks entfernt und freut sich auf dich und deine Vorhaben!

Einige Hinweise im Überblick:

Grau bringt die anderen Farben zum Leuchten.

Den Einfluss auf andere Farbtöne bedenken:

Grau nimmt Einfluss auf die Erscheinung der Farben in seiner Umgebung. So wirkt z. B. Rot in der Nähe von Grau kräftiger, Gelb sonniger und Orange wärmer.

Grau alleine verwenden für Wohnen im Zeitgeist:

In besonders modern oder auch minimalistisch gestalteten Wohnumgebungen mit Materialen wie Beton bietet es sich an, Grau und seine Nuancen als dominanten Farbton für alle Elemente zu verwenden. Besuche auch die Seite zu modernen Gardinen für mehr Informationen zu dem Thema.

Stoffe in Grau und Pastellgrün mit Pflanzenmotiven.

Grau mit sanften Farben kombinieren für eine dezente Wirkung:

Wenn Grautöne mit sanfteren Farben kombiniert werden, entsteht ein zarter und feiner Eindruck, der für ein Plus an Behaglichkeit in einer Wohnung sorgen kann.

Mit Akzenten Grau in Szene setzen:

Auch die eher neutrale Wirkung von Grau lässt sich durch geschickte Akzente in den Fokus der Aufmerksamkeit rücken. In Kombination mit speziellen Farbtönen wie z. B.  chinesisches Lackrot oder Koralle auf Accessoires können Graue Gardinen zum subtilen Ausrufezeichen in einer Wohnung werden.

Du möchtest deine Wohnung mit grauen Vorhängen bereichern? Dann nutze am besten die Expertise eines Gardinen-Profis und verwirkliche dein Projekt. Einen Raumausstatter findest du mit der Umkreissuche auf Gardinen.de


Dein Team von Gardinen.de.

„Auch wenn viele Menschen Grau mit einem wolkenverhangenen Himmel, schlechtem Wetter oder generell mit Trübsinn in Verbindung bringen, so lassen sich mit grauen Gardinen viele überaus ästhetische Wohnideen verwirklichen. Unsere Erfahrung zeigt: Wer in seinem Leben viel Wert auf sachliches Understatement legt und sich ein eher neutrales Interieur wünscht, für den sind graue Gardinen nicht selten genau die richtige Wahl.“
Dirk und Heike Busch
Raumausstattermeister
Raumausstattung Busch